Konto ohne Postident eröffnenKonto ohne PostIdent gesucht?

Konto ohne PostIdent?

Ein Konto ohne PostIdent ist nur schwer erhältlich. Wer ein Konto über das Internet eröffnen möchte, wird früher oder später auf den Begriff „PostIdent“ stoßen. Dies kommt daher, dass der Kunde bei einem Online-Angebot nicht schnell mal in die Bank kommen kann, um dort persönlich vorstellig zu werden und Verträge zu unterzeichnen. Damit sich die Bank sicher sein kann, dass sie es mit einem „echten“ Vertragskunden zu tun hat und nicht etwa mit einem Betrüger, musste ein Identifizierungsverfahren entwickelt werden, das die Identität von Kunden sicher und schnell verifiziert. Hier kommt das PostIdent ins Spiel. Wir erklären Ihnen, wie das PostIdent funktioniert und zeigen Ihnen, wo Sie ein Konto ohne PostIdent eröffnen können.

PostIdent – was ist das?

Das PostIdent ist ein Identifikationsverfahren der Deutschen Post, das zur Identifizierung von Privatpersonen dient. Durch das Geldwäschegesetz (GwG) können bestimmte Online-Produkte, wie etwa ein Girokonto, eine Kreditkarte oder ein Kredit, erst nach erfolgreicher Identifikation des Antragstellers beansprucht werden. Der Sinn und Zweck dieses Ident-Verfahrens ist dabei, die Zahl von Betrugsfällen zu senken. Ein Konto ohne PostIdent kann demnach aus Rechtsgründen in Deutschland nicht angeboten werden (betrifft nur Onlinekonten). Der Identifizierungsprozess ist sowohl für Privatkunden als auch für Geschäftskunden verpflichtend, dafür aber völlig kostenlos. Auch die Frankierung übernimmt Ihr geschäftlicher Vertragspartner. Was in der Theorie recht kompliziert klingt, ist in der Praxis allerdings ganz einfach.

Wie funktioniert PostIdent in der Praxis?

Die Deutsche Post bietet aktuell verschiedene Wege an, um die Identifikation durchzuführen:

PostIdent Basic: klassische Legitimation in einer Filiale der Deutschen Post
PostIdent-Coupon wird verschicktDer PostIdent-Coupon wird zusammen mit den
übrigen Vertragsunterlagen verschickt

Wenn Sie an einem schufafreien Konto interessiert sind, beispielsweise aus unserem Guthabenkonto-Vergleich, können Sie auf der Webseite des jeweiligen Anbieters den Online-Antrag für das gewünschte Produkt ausfüllen. Sobald die Bank Ihren Antrag auf Kontoeröffnung geprüft hat, lässt Sie Ihnen entweder über den Postweg oder via E-Mail die entsprechenden Kontoeröffnungsunterlagen zukommen. Darin enthalten ist meist auch ein PostIdent-Coupon. Gehen Sie nun mit Ihren Unterlagen, dem PostIdent-Coupon sowie einem gültigen Ausweisdokument (Personalausweis/Reisepass) in eine Postfiliale. Dort erfolgt die Identifizierung durch einen Mitarbeiter der Filiale, der Ihre Daten in den Coupon einträgt. Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie die Richtigkeit der Angaben und das Identifizierungsverfahren ist abgeschlossen. Nun werden Ihre Vertragspapiere automatisch an Ihre Bank übermittelt – der Kontoeröffnung steht nichts mehr im Wege.

Zu beachten: Die Legitimation kann nicht durch eine andere Person erfolgen. Der Kunde muss persönlich in der Filiale erscheinen und den Coupon unterzeichnen. Eine Vollmacht für das PostIdent auszustellen ist somit nicht möglich!

PostIdent Video: einfach per Videochat legitimieren
Manche Anbieter von schufafreien Konten ermöglichen Ihren Kunden eine Identifizierung via VideoIdent. Im Unterschied zum PostIdent Basic handelt es sich hierbei um ein Online-Identifizierungsverfahren. Nachdem Sie das Konto, die Kreditkarte oder den Kredit beantragt haben, werden Sie von der Website Ihrer Bank auf das Online-Portal der Deutschen Post weitergeleitet, wo das kurze Ident-Gespräch durchgeführt wird. Geben Sie nun Ihre Daten ein und wählen Sie die Art Ihres Ausweisdokuments zur Legitimierung aus. Anschließend werden Sie über Ihre Webcam mit einem Mitarbeiter des Deutsche Post Call Centers verbunden, der Ihre Identität über Videochat verifiziert. Der Vorteil: Online-Identifizierungslösungen können schnell und bequem von zu Hause aus beansprucht werden.
VideoIdentAlternative Ident-Anbieter:
WebIdent und IDnow


Zu beachten:

  • Computer mit Webcam erforderlich
  • auch via App möglich
  • Videochat kann zwischen 8 Uhr morgens und 22 Uhr durchgeführt werden
Neben der Deutschen Post bieten noch andere Unternehmen eine Legitimationsprüfung über VideoIdent an. Einige der Banken aus unserem Guthabenkonto-Vergleich arbeiten bereits mit WebIdent (WebID) und IDnow zusammen, die eine noch schnellere Identitätsprüfung versprechen.
PostIdent nPA: schnell und sicher mit dem neuen Personalausweis
Hinter dem Kürzel „nPA“ versteckt sich der neue elektronische Personalausweis, mit dem Sie sich einfach von zu Hause aus legitimieren können. Dies funktioniert ähnlich wie das Videochat-Verfahren: Über die Website Ihrer Bank werden Sie zum PostID Portal weitergeleitet. Nun müssen Sie die zur Identifizierung benötigten Dokumente hochladen. Das Postident nPA kann nur mit einem zugelassenen Kartenlesegerät und der AutentApp durchgeführt werden.
PostIdent Comfort: Identifizierung an Ihrer Haustür

Das PostIdent Comfort ist ein besonders bequemes Identifikationsverfahren. Die Legitimierung erfolgt an der Haustür des Privatkunden – und zwar durch einen Zusteller der Post. Dieser übermittelt die zu unterzeichnenden Papiere an den Kunden und überprüft gleichzeitig seine Identität. Dazu muss der Kunde dem Postboten ein gültiges Ausweisdokument mit Lichtbild und Unterschrift vorzeigen. Im Anschluss schickt die Deutsche Post das PostIdent-Formular an die Bank zurück. Der Identifizierungsprozess ist nun abgeschlossen.

Der große Vorteil dieses Identifizierungsverfahrens: Sie sparen sich den Weg zur Postfiliale!

Hinweis: Meist entscheidet die Bank über das jeweilige Ident-Verfahren. Bei manchen Anbietern kann der Kunde selbst zwischen verschiedenen Identifizierungslösungen (IDnow, WebIdent, WebID) wählen.
Nicht nur bei Konten, auch bei Prepaid Kreditkarten muss man meistens das Postident machen. Es gibt aber auch wenige Fälle, in denen eine Prepaid Kreditkarte ohne Postident erhältlich ist.

Folgende Unterlagen sind für das PostIdent erforderlich:

  • PostIdent-Coupon (in den Kontoeröffnungsunterlagen enthalten)
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • unterzeichnete Vertragsunterlagen
Strichmännchen Info

Auch für Kunden mit ausländischem Personalausweis ist das PostIdent problemlos möglich. Das Ausweisdokument muss lediglich über ein Lichtbild und eine Unterschrift verfügen!

ACHTUNG: Das Identifizierungsverfahren kann weder mit dem Führerschein noch mit einem abgelaufenen Ausweis durchgeführt werden.

Konto ohne PostIdent

Das Geldwäschegesetz in Deutschland sieht vor, dass die Identität eines jeden Bankkunden vor Vertragsabschluss überprüft werden muss. Die Banken sind dazu verpflichtet, dem Geldwäschegesetz Folge zu leisten, wonach keine Kontoeröffnung ohne Legitimationsprüfung möglich ist. Egal, um welches Kontomodell es sich handelt – Girokonto, Bürgerkonto (Sparkasse) oder Konto ohne Schufa – es muss in jedem Fall eine Ident-Prüfung gemacht werden. Bei einem Onlinekonto (Fidor, DKB, norisbank) sowie den meisten Guthabenkonten trifft die Bank auf das Problem, dass sie den Antragssteller nicht persönlich identifizieren kann – hier muss die Legitimation über das PostIdent erfolgen. Ein Onlinekonto ohne PostIdent kann es in Deutschland daher nicht geben. Wer bei der Kontoeröffnung keine Zeit durch ein Ident-Verfahren verlieren möchte, muss auf ein herkömmliches Girokonto zurückgreifen. Girokonten können in den klassischen Filialbanken (Sparkasse, Hypo, Postbank etc.) eröffnet werden und sind insofern ein Konto ohne PostIdent, da die Identitätsfeststellung vor Ort geschieht.   

Unser Tipp

Wer dennoch auf ein Konto ohne PostIdent und Schufa besteht, findet bei Viabuy ein leistungsstarkes Konto ohne PostIdent. Viabuy muss keine Identitätsprüfung machen, da es sich um einen ausländischen (aber durchaus seriösen) Anbieter handelt.